Auftritt des Klassenchores in den Adventfenstern von Burgenland Heute
Am 17. November warteten die Schüler und Schülerinnen der 3c und 4c samt ihrer Chorleiterin Pollak Gabriela und ihrem Instumentalmusiklehrer Pepert Manuel ganz aufgeregt in der Aula des Funkhauses Eisenstadt: "Punkt 9 Uhr geht es ab in die Maske – neben der Aufnahme der Höhepunkt des Tages. Die Mayerin ist auch schon eingetroffen, denn wir gestalten zwei Lieder gemeinsam mit ihr.
Eine Stunde später beginnen die Aufnahmen. Wir sind von Kameramännern und Technikern umringt und nehmen Aufstellung im weihnachtlich dekorierten Aufnahmestudio. Konzentriert wird ein Lied nach dem anderen aufgenommen. Das eine oder andere Lied muss öfter gesungen werden, was sehr mühsam und anstrengend ist. Aber alles muss bis ins kleinste Detail passen.
Mit leuchtenden Augen verlassen wir um 12.00 das Funkhaus und freuen uns schon auf den
4. und 16. Dezember, denn an diesen Abenden kann man uns in "Burgenland Heute" sehen.
Mit dem Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" sind wir am 24. Dezember um 17.00 Uhr das Highlight von Licht ins Dunkel.
www.hs-theresianum.at/advent18/advent18/
 
Elternsprechtag
Der Elternsprechtag findet am Freitag, dem 23.11.2018 von 16.00 bis 19.00 Uhr statt.
Im angefügten Übersichtsblatt finden Sie die Lehrer/innen mit den entsprechenden Räumen.
www.hs-theresianum.at/Sprechtag2018.pdf
 
Urgeschichtemuseum 2. Klassen
Eine Zeitreise durch die Urgeschichte erlebten SchülerInnen der 2. Klassen am 4. Oktober im Urgeschichtemuseum MAMUZ in Asparn/Zaya bei herrlichem, spätsommerlichem Wetter.
Interessante Führungen durch das Freigelände vermittelten Einblicke in das urgeschichtliche Leben – vom Leben der Mammutjäger bis hin zur Welt der Kelten.
Die Schüler und Schülerinnen konnten auch selbst aktiv werden und etwa versuchen, mit dem Speer ein Ziel in Form eines riesigen Mammuts zu treffen und mit Zunder und Feuerstein ein Feuer zu entfachen. Text und Fotos: Pollak Gabriela

www.hs-theresianum.at/asparn2018/asparn2018
 
Am 29. September durften die Klassenchöre der 3c und 4c beim "Live-Konzert" der Mayerin im ausverkauften Kulturzentrum zwei Lieder mitgestalten.
Bereits vor Konzertbeginn war es interessant, mitzuerleben, wie die verschiedenen Instrumente und Stimmen am Mischpult eingestellt werden, um ein optimales Klangergebnis zu erhalten.
Das Konzert selber war für alle Schüler und Schülerinnen ein schönes und ergreifendes Erlebnis und vor allem zu sehen, wie berührend und ergreifend Lieder sein können. Bei "Du host allas in dir" blieb so manches Auge nicht mehr trocken. Beim letzten Lied "Sternschnuppn" rockten alle Chorsänger die Bühne des KUZ.
Nicht nur das Publikum, sondern auch die Mayerin selbst und ihr Management zeigten sich sehr beeindruckt von der Kombination – "Schülerchor" und Profisängerin.
Dieser Auftritt war ein besonderer Auftritt und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
Text und Photos: Pollak Gabriela (Chorleiterin)

www.hs-theresianum.at/mayerin/konzert
 
LIDL AUSTRIA SCHULLAUF 2018
Drei von vier Bewerben gewonnen
Am 27. September fand im Eisenstädter Schlosspark zum 20. Mal der Schullauf statt. Von
unserer Schule nahmen insgesamt 62 Schüler und Schülerinnen daran teil. Wie in den Jahren zuvor waren sie auch heuer sehr erfolgreich. Lilo Weiss, Riccardo Popp und Sophia Tschögl konnten ihre Läufe sogar gewinnen. Mona Weiss erreichte in ihrer Altersklasse den 3. Platz.
Durch die ausgezeichneten Leistungen aller Schüler und Schülerinnen entschied die
NMS Theresianum Eisenstadt auch die Schulwertung für sich.

Weitere Top Ten – Platzierungen:
Niklas Guttmann (4.)
Lina Schmidt (5.)
Lea Mayer (5.)
Nino Schmidt (6.)
Maxima Kanyak (8.)
Julia Stanek (9.)
www.hs-theresianum.at/lidl2018/lauf
 
4B trip to Broadstairs, England
On Sunday, Sept. 9th, 18 we met at school for our one week lasting trip to Broadstairs. After a safe trip we met our host families for the first time. Every day school started at nine o`clock and ended at half past twelve. We were together in the classes with kids from Italy and Spain. Our English was much better than the others were!!! For lunch we got vouchers for paying pizza, fish and chips and burgers. In the afternoon and evening we had different interesting activities like disco, singalong, drumming, a trip to Canterbury, a coastal walk and so on. On Wednesday we went by train to London. It took us two hours. In this great city we visited Mde Tussauds, Tower Bridge, The Tower, The Houses of Parliament, Buckingham Palace, Piccadilly Circus, Trafalgar Square and the toy shop Hamleys. And we even had a boat tour on the river Thames. We enjoyed everything from morning to evening.
Also there was nearly no rain the whole week which was perfect. We all felt very sorry that we had to leave on Saturday, Sept. 15th, 18. But we are sure to come back again!
Special thanks to Mrs. Reiff and our form teacher, Mr. Sket for the organisation!

www.hs-theresianum.at/broadstairs18/broadstairs18

 
3. Platz bei Schülerliga-Masters-Trophy
Der Schwerpunktleiter der NMS Theresianum Eisenstadt, Manuel Takacs, organisiert zum zweiten Mal in Folge die Schülerliga-Masters-Trophy. „Ziel ist es, dass die Jungs gleich zum Schulstart ein Top-Schülerliga-Turnier spielen können und sich gegen starke Gegner behaupten können“, erklärt Takacs seine Beweggründe für die Organisation des Events auf der Sportanlage des UFC St. Georgen. Nach dem Auftakt-Remis gegen die NMS Neusiedl/See (0:0) reichte es gegen das Gymnasium Polgarstraße Wien nur zu einem 3:3. Durch das 3:0 gegen die SMS Weiz im dritten Gruppenspiel stieg unsere A-Pool-Mannschaft als Gruppenzweiter hinter der Polgarstraße ins Halbfinale auf. In Gruppe A qualifizierten sich die NSMS Wendstattgasse Wien und die SMS Graz Bruckner für die Halbfinalspiele. Unsere Jungs führten durch ein Tor von Florian Dörfler mit 1:0, mussten sich am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegte die Takacs-Truppe gegen die SMS Graz Bruckner im Elfmeterschießen mit 4:3. Das Finale gewann die NSMS Wendstattgasse gegen die Polgarstraße klar mit 5:0. „Wir konnten viel ausprobieren und Rückschlüsse für die kommende Schülerliga-Saison ziehen“, so Manuel Takacs.
 
Alternative Sportarten zum Schulstart
Die 4E absolvierte bereits in der zweiten Schulwoche ihre Projektwoche. Gemeinsam mit Klassenvorstand Manuel Takacs und Patrick Bachhofer reisten 19 Jungs nach Palfau in die Obersteiermark. Dort standen alternative Sportarten wie Bogenschießen, Geocaching, Klettern im Hochseilgarten am Programm. Das Highlight der Woche stellte aber das Rafting auf der Salza dar. „Bei jeder alternativen Sportart mussten die Kinder immer wieder Teambuildingübungen absolvieren. Für den Start in das letzte Jahr an der NMS Theresianum Eisenstadt war diese Woche sehr wertvoll“, erklärt Klassenvorstand Manuel Takacs.
www.hs-theresianum.at/outdoor4e/outdoor
 
Anmeldung zur Aufnahmetestung für die Fußballklasse 2019/20 möglich
Die NMS Theresianum Eisenstadt, seit Jahren Kooperationsschule des Burgenländischen Fußballverbandes, arbeitet bereits an der Fußballklasse für das Schuljahr 2019/20. Jene Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Schuljahr die 4. Klasse Volksschule besuchen, können sich bereits für die Aufnahmetestung anmelden. Die fußballspezifische Aufnahmetestung findet am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 14:30 Uhr am BFV-Platz in Eisenstadt statt. Die Sportmotorik wird am Samstag, 19. Jänner 2019 im Rahmen des Tages der Begegnung überprüft. Eltern können ihre Kinder per Mail (manuel.takacs@gmail.com) bei Schwerpunktleiter und dem U15-Trainer der Fußballakademie Burgenland, Manuel Takacs, für die Aufnahmetestung anmelden.
 
Schöne, erholsame Ferien!
Einfach nur den Tag erleben
ohne Hetze, ohne Streben
ohne Ärger, ohne Streit
da bist du im Leben weit

Einfach nur für dich zu sein
ob in den Bergen, ob am Rhein,
kannst du dort die Ruhe finden
ohne plagen, ohne schinden

Einfach nur „deinen“ Tag erleben,
ist etwas Schönes in deinem Leben.
(Gerhard Ledwina)

Erholung, Entspannung, Abenteuer, ... wünscht die Schulgemeinschaft
 
Drachenbootrennen der Sportklassen
Am 20.6.2018 nahmen alle unsere Sport- und Fußballklassen an einem Drachenbootrennen in der Ruster Bucht teil. In jeder der acht Mannschaften zeigten die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse viel Teamgeist und vollen Einsatz. Mädchen und Buben, Große und Kleine, versuchten nach Leibeskräften im Takt des Steuermanns zu bleiben und die 200m-Distanz so schnell wie möglich zu bewältigen. Spannend blieb es bis zuletzt, die Siegermannschaft durfte sich schlussendlich über einen Pokal freuen.
Auch das Lehrerteam machte gute Figur im Drachenboot, musste sich aber um Haaresbreite dem Auswahlteam der Schüler geschlagen geben.
Es war ein schöner, gemeinsamer Tag am See, der den Zusammenhalt aller Schüler und Schülerinnen im Sportzweig sichtlich stärkte.

 
Afrika Amini Alama
Wir, die Schüler der NMS Theresianum veranstalteten eine Feier im Zuge des Afrika Amini Alama Projekts, dessen Teil wir bereits seit mehreren Jahren sind.
Bei den Vorbereitungen für die Feier ließen wir uns von unseren Patenkindern in Tansania und der afrikanischen Kultur inspirieren. Wir wählten passende Musik und Kleidung und nutzten den Abend, um Informationen über das Projekt zu geben. Die letzten Schultage verbrachten wir mit den Vorbereitungen. Sowohl die Schüler als auch die Lehrer investierten viel Zeit in dieses Projekt. Unter anderem gestalteten wir eine Tafel über Tansania und das Projekt und luden Familie Berghold, die Verantwortlichen, zu einem kurzen Interview ein. Zum Schluss der Präsentation wurde zum Spenden für das Afrika Amini Alama Projekt aufgefordert.
Das Projekt Africa Amini Alama umfasst zahlreiche Einrichtungen die den Menschen in Tansania das Leben erleichtern sollen. Es wird für eine medizinische Grundversorgung gesorgt und den Kindern wird ein Platz an der Simba vision -Schule angeboten. Diese wird immer weiter ausgebaut und vergrößert. Zurzeit ist ein neues Schulgebäude in Arbeit. In jenes fließen momentan sämtliche Spenden. Die NMS Theresianum in Eisenstadt hat es sich zum Ziel gemacht durch ihre Feier genügend Einnahmen für die Einrichtung eines Klassenraums zu erzielen.
Doch für die Schüler gibt es nicht nur eine gute Ausbildung. Es werden außerdem auch noch warme Mahlzeiten zur Verfügung gestellt. Teile der benötigten Lebensmittel werden von der Schule angebaut und geerntet. Die Kinder können im schuleigenen Garten lernen, wie man Pflanzen pflegt und sein eigenes Essen anbaut. Außerdem lernen die Schüler auch Englisch, wodurch sie ihre Möglichkeiten für ihre Zukunft erweitern.
Die Englisch - Klassen des Theresianums haben pro Klasse jeweils ein Patenkind, an welches sie Geld und Geschenke schicken. Diese monatliche finanzielle Unterstützung deckt die Kosten für die Schule und das Essen des Patenkindes. Die Kinder revanchieren sich gerne, indem sie Briefe oder Fotos an ihre Paten schicken.
Es war auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung…
www.hs-theresianum.at/afrika/afrika
 
Orientierungstage
Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen setzten sich innerhalb der Orientierungtage mit den vier Schuljahre auseinander. Je nach Schwerpunkt fanden diese im Provinzhaus - Eisenstadt, im Don Bosco Haus - Wien oder in Heiligenkreuz statt. Im spielerischen und kreativen Umgang mit den Fragen wie "Woher komme ich?" oder "Wohin gehe ich?" fanden sie für sich sehr persönliche Antworten.
www.hs-theresianum.at/orientierung4/orient
 
Klostertag der 2. Klassen
Wie jedes Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen ein Klostertag im Provinzhaus verbringen. Sie beteten und sangen zusammen mit den Schwestern. Das Besondere waren aber die persönliche Begegnungen mit den Ordensfrauen

 
PEACEMAKER-Konzert an unserer Schule im Rahmen der Peacemaker Schultour 2018
Die deutsche Band Good Weather Forecast hat unseren Turnsaal gerockt und beste Stimmung verbreitet.
Ihr Anliegen ist es, uns Mut zu machen, uns erkennen zu lassen, dass wir wertvoll sind, unabhängig der Hautfarbe, der Religion und der Zugehörigkeit. Der Friede in der Welt beginnt in unseren Herzen, in unserer unmittelbaren Umgebung, in unseren Familien und in unserem Freundeskreis, in unseren Schulklassen.
Die Peacemaker Schultour ist eine Aktion des katholischen Jugendmagazins YOU! Magazin.
www.hs-theresianum.at/peacemaker/peace
 
1. Schulschlussturnier des Schwerpunktes Fußball
Insgesamt besuchen von der 1. bis zur 3. Klasse 67 Schülerinnen und Schüler den Schwerpunkt Fußball in unserer Schule. Um nochmals die Gemeinschaft zu stärken und den Spaß in der Vordergrund zu rücken, organisierte Schwerpunktleiter Manuel Takacs erstmals ein Schulschlussturnier auf der Sportanlage des ASV Draßburg. Dabei wurden sechs Teams ausgelost. Sechs Schüler der 3E wurden als Kapitäne bestimmt. Alle Mannschaften spielten gegeneinander und kamen so auf insgesamt fünf Spiele zu je 15 Minuten. „Uns war wichtig, dass die Spieler auf genügend Einsatzminuten kommen und mit Freue bei der Sache sind. Wir wollen diese Veranstaltung im nächsten Schuljahr wiederholen“, erklärte Organisator Takacs. Das Team von Kapitän Mario Hötschl krönte sich am Ende mit 12 Punkten zum Sieger des 1. Schulschlussturniers. Bester Torschütze wurde Luca Zarits aus der 3E. Ebenfalls eingeladen wurden die Schüler, die ab Herbst die neue Fußballklasse der NMS Theresianum Eisenstadt besuchen.

 
Eine pannonische Exkursion
Die Ungarisch-Gruppe und die Kroatisch-Gruppe unserer Schule war heuer das erste Mal auf einem gemeinsamen Lehrausflug.
Die aus 15 Schülern und Schülerinnen bestehende Gruppe erkundete die deutsch- bzw. kroatischsprachigen Dörfer auf der ungarischen Seite des Neusiedlersees. Die Schüler der Ungarisch-Gruppe bereiteten sich vor, und führten ihre Mitschüler durch die Programmpunkte des ganztägigen Ausfluges.
Zielorte am Vormittag waren die Aussichtswarte Gloriette in Fertöboz, die mittelalterliche Rundkapelle in Hidegség, wo die Gruppe eine zweisprachige Führung in ungarischer und kroatischer Sprache genießen konnte und das Heimatmuseum in Fertöhomok, wo Frau Lehrer Jandrisits die authentische kroatische Führung toll gedolmetscht hat.
Nach einem guten Mittagessen in Hegykö besuchte die Gruppe den Laszló Meierhof in Sarród. Die Kinder sahen dort altungarische Tierrassen und verbrachten eine spannende Stunde im interaktiven Ausstellungsraum über den Naturschutzpark Neusiedlersee.
Unser erster gemeinsamer Ausflug war ein sehr schönes Erlebnis und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 
Toller Erfolg beim Landeskaraoke in der Musik- NMS Großpetersdorf!
Das Daumendrücken hat sich gelohnt.
Laura Kozul aus der 3c konnte ihren Sieg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und wurde wieder Siegerin des Landeskaraoke.
Mit der äußerst gefühlvoll dargebotenen Ballade “When I Was Your Man" von Bruno Mars überzeugte sie auch dieses Jahr die Jury.
Doch auch in der Kategorie D (5. /6. Schulstufe) gab es einen "Stockerlplatz". Zoe Spitzer aus der 1b erreichte mit ihrem Song "Wild and Free" den dritten Platz.
Herzliche Gratulation an beide!
www.hs-theresianum.at/landeskara/landeskara
 
Naturwissenschaftliche Klassen bei „Känguru der Mathematik“ erfolgreich
Alle vier Klassen mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt haben auch heuer wieder an dem internationalen Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. In Österreich nahmen weit über 100.000 Schülerinnen und Schüler an diesem Bewerb teil. Fabian Landauer aus der 4.a Klasse hat es heuer unter die besten 10 des Landes geschafft und würde dafür von Direktor Johannes Pachinger und Wettbewerbskoordinatorin Rita Jandrisits beglückwünscht. Auch die besten im Schulranking haben eine Urkunde als Erinnerung an die erfolgreiche Teilnahme erhalten.

 
Kultur- und Abschlussreise der 4 c Klasse
Für 19 Mädchen und 7 Knaben der musisch-kreativen 4 c Klasse der NMS Theresianum wird diese Reise wohl immer in Erinnerung bleiben.
Vom 5. bis 8. Juni 2018 besichtigten sie mit ihrer Klassenvorständin Dr. Susanne Koller und Fl. Ernst Heidenreich sehenswerte Stätten in Slowenien und Italien.
Erster Programmpunkt der Reise waren die Postojna Grotten in Slowenien – ca. 100 m tief unter der Erde zeigte sich ein imposantes Bild an Tropfstein-formationen. Weiter ging´s nach Italien. Die Unterbringung erfolgte in einem Hotel in Jesolo, direkt am Meer. Eine Bootsfahrt nach Venedig und die im Anschluss daran durchgeführte Besichtigung der Lagunenstadt am zweiten Reisetag waren mehr als einzigartig. Enge Gassen, bunte Geschäfte, Düfte von Pizza und italienischen Spezialitäten verzauberten die 28-köpfige Reisegruppe.
Veronas Kulturstätten, insbesondere das Haus der Julia und die Arena hinterließen staunende Gesichter bei den Viertklassler/innen am nächsten Tag.
Als Höhepunkt der Reise zeigten sich sicherlich die Motorboot-Tour am Gardasee und das Schlendern durch die engen Gassen von Sirmione. Mehr als 60 Eissorten versetzten alle ins Staunen (auch die Mägen). Trotz Müdigkeit nach den umfangreichen Ausflügen blieb stets etwas Zeit für ein Baden im
Meer und das Flanieren am sandigen Strand der Uferpromenade. „Reisen veredelt den Geist…“, sagte einst Oscar Wilde (1854 – 1900) – ja, und mit „veredeltem“ Geist kehrten 26 Schüler/innen und ihre beiden Pädagogen wieder heim. Die Erinnerung an diese wunderbaren Tage – sie bleibt… ganz
bestimmt!
Ein großer Dank den Eltern, dass sie ihren Kindern dies ermöglicht hatten.
Dr. Susanne KOLLER
photos.google.com/album/AF1QipPID-6dX5yqmtXV8rgR3ojjJYE-ZIaSIYrQYxAp
 
Sportwoche der 3. Klassen in Seeboden
Mit viel Begeisterung waren die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen im Rahmen der diesjährigen Sportwoche in Seeboden am Millstätter See (Kärnten) bei der Sache. Insgesamt absolvierten 124 Kinder in fünf Tagen mehrere Sportarten wie Kajak, Tennis, Volleyball, Tanzen, Mountainbiken, Standup - Paddling, usw. Die einzelnen Sportkurse wurden von erfahrenen und fachkompetenten Trainerinnen und Trainern geleitet. Die Unterkunft „Camp Royal X“ mit direktem Zugang zum See war der ideale Rahmen für diese ereignisreiche Woche. „Trotz zahlreicher Sportstunden gab es keine wesentlichen Verletzungen. Das ist am Ende einer Sportwoche immer das Wichtigste“, freute sich Kursleiter Jürgen Jurasovich. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen können sich schon jetzt auf die Sportwoche im Schuljahr 2018/19 freuen.
www.hs-theresianum.at/seeboden18/seeboden
 
Schülerliga-Landesmeister: 5. Bundesmeisterschaftsteilnahme in Serie fixiert
Mit dem vierten Landesmeistertitel in den letzten fünf Jahren qualifizierte sich die A-Pool-Mannschaft der NMS Theresianum Eisenstadt zum fünften Mal in Folge (letztes Jahr war man als Vizemeister mit dabei) für die Bundesmeisterschaft, die von 23. bis 28. Juni 2018 in Kärnten (Bundessportzentrum Faak/See) stattfindet. Im Schülerliga-A-Pool-Landesfinale besiegten die Theresianum-Kicker die NMS Neusiedl/See mit 4:2. „Wir freuen uns riesig, dass wir uns erneut für die das Österreich-Finale qualifizieren konnten. Eines ist noch hervorzuheben. Jene Jungs, die im Mittelfeld für Offensiv-Power sorgen, sind im nächsten Schuljahr weiterhin spielberechtigt“, so Fußball-Schwerpunktleiter Manuel Takacs, der gemeinsam mit Assistenztrainer Joachim Fenz seinen ersten Landesmeistertitel als Verantwortlicher feiern durfte.
Nach druckvollem Beginn der Neusiedler kamen die Eisenstädter durch ein Eigentor zur 1:0-Führung. In der Folge hatten die Landeshauptstädter mehr Spielanteile und Außenspieler Timo Marzi erhöhte mit einem prachtvollen Weitschuss ins Kreuzeck auf 2:0. In den 15 Minuten vor der Pause hatten die Seestädter ihre beste Phase. Nach dem Anschlusstor durch Philip Schweiger hatten das Theresianum kurz vor dem Seitenwechsel Glück als ein Abstauber von Matthias Wetschka von der Latte zurücksprang. Kurz nach Wiederbeginn stellte Timo Marzi den Zwei-Tore-Vorsprung nach Zuspiel von Jonas Lorenschitz wieder her. Dennoch ließen die Neusiedler nicht nach und verkürzten durch einen Weitschuss von Michal Maas auf 2:3. Theresianum-Kapitän David Eisner fixierte mit einem Freistoß den 4:2-Endstand.
Bei der Bundesmeisterschaft trifft unser Team auf die NMS Wörgl (Tirol), das BG Feldkirch (Vorarlberg), die SMS Graz Bruckner (Steiermark) und den Vizelandesmeister von Kärnten, die NMS Klagenfurt-Lerchenfeld. „Durch verschiedene Medien kommt man leicht zu Informationen und Videos von Gegnern. Wir werden diese ganz genau analysieren und uns auf die Gruppenphase ideal vorbereiten“, so Takacs.
 
Schulkonzert - Musikalisches Highlight der musisch-kreativen Klassen im Haydnsaal
Eisenstadt, 17. Mai 2017: Ein musikalischer Traum, der sich da für viele Mädchen und Buben der musisch-kreativen Klassen der NMS Theresianum Eisenstadt erfüllte: das gemeinsame Konzert mit der Mayerin, die mittlerweile mit ihren „Sternschnuppen“-Songs österreichweit bekannt ist. 108 Zehn- bis Vierzehnjährige verzauberten mit Gesang und Instrumentalmusik das Publikum in einem voll besetzten Haydnsaal. Die Musiklehrer/innen Gabriela Pollak, Aurelia Reiff, Eszter Mayer und Manuel Pepert sind stolz auf ihre Klassen, die ihr Können in den unterschiedlichsten musikalischen Facetten präsentieren konnten – einmalig! Gänsehaut-Feeling, so manche Träne im Auge, das gab es vor allem bei den Liedern „Du host ollas in dir“ und „Hoit di an mir fest“, die gemeinsam mit der Mayerin gesungen wurden. Vom Konzert begeistert und emotional berührt zeigte sich auch der Direktor der Schule, Johannes Pachinger: „Unvergessliche Momente durfte ich wieder einmal erleben … ich bin so stolz auf mein Lehrerteam und vor allem auf meine Schüler/innen! Die „Guade Söh“, so auch ein Songtitel, war bei jedem spürbar.“
Freude und Begeisterung an der Musik, das ist es wohl, das an diesem Abend alle Akteure und Gäste vereint hat!
photos.app.goo.gl/ZO6uqGs5afrnXGJz2
 
Wildbienenpatenschaft der 1b
Die 1b Klasse mit ihrem Klassenvorstand Aurelia REIFF hat eine Wildbienenpatenschaft
übernommen und wird das Bienenhotel bis zum Ende ihrer NMS-Zeit betreuen.

In Österreich leben über 650 Wildbienenarten, die für die Bestäubung wichtiger Kulturpflanzen von
großer Bedeutung sind. Sie fliegen schon bei niedrigen Frühlingstemperaturen aus, im Gegensatz
zur Honigbiene. Deshalb sind Wildbienen vor allem für die Bestäubung vieler Obstgehölze
unerlässlich. Aufgrund des vermehrten Einsatzes von Insektiziden und anderen Umweltgiften
wurden viele Arten drastisch reduziert. Aber auch fehlende Futterquellen und die Reduktion von
Nistmöglichkeiten setzen vor allem spezialisierte Wildbienenarten unter Druck.
Der Verein „Wildbienengarten“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung heimischer
Wildbienen aufzuzeigen und deren Fortbestand zu fördern. Dabei werden Nisthilfen für Wildbienen,
speziell für zwei Arten (Rote Mauerbiene und Gehörnte Mauerbiene) in Gärten installiert und
ganzjährig betreut.

Gemeinsam mit dem Obmann und Gründer des Vereins „Wildbienengarten“ Johann Kainz wurde
das Bienenhotel im Schulgarten aufgebaut und mit ca.250 Wildbienenkokons besiedelt.
Ein Informationsvortrag über Lebensweise und Bedeutung der Wildbienen begeisterte die Schüler.

Ein besonderer Dank ergeht an den Erbauer des Bienenhotels, Martin PRIMES, der in 30ig stündiger
Arbeit ein Luxushotel gebaut und der Schule gratis zur Verfügung gestellt hat.

Im Herbst wird die Nisthilfe gemeinsam mit den Kindern zerlegt – dabei werden die Kokons der
Bienen entnommen und nach Arten sortiert und die Schädlinge entfernt. Es erfolgt die
Überwinterung der Bienenkokons unter geeigneten Bedingungen und Aufbewahrung des
Nistkastens (nach erfolgter Sterilisation) bis zum nächsten Frühjahr.
www.hs-theresianum.at/wildbienen/wild
 
Gemeinsames Musizieren auf der Burg Schlaining
Am 7. Mai 2018 veranstaltete der Landesschulrat für Burgenland gemeinsam mit dem Landesjugendreferat des Amtes der Burgenländischen Landesregierung im Rahmen des Festivals „KlangfrühlingKIDS“ Stadtschlaining2018 erstmals das Sängerfest „BurgKLANG“.

Der Klassenchor der 3c unter der Leitung von FL Pollak Gabriela durfte bei diesem Event neben dem Chor der VS Burgauberg-Neudauberg, dem Chor der VS Deutsch Tschantschendorf, dem Chor der VS Bad Sauerbrunn, den „Burgspatzen“ der VS Güssing, dem Chor der VS Mönchhof, dem Chor der Allgemeinen Sonderschule Oberpullendorf,Chor der NMS Stegersbach, dem „GYMCHOR“ des BG/BRG Neusiedl am See, dem „Folk meets Popchor“ des Zweisprachigen Gymnasiums Oberwart, dem Vokalensemble des BG/BRG/BORG Oberpullendorf und dem „VOX BAfEP“ der BAfEP Oberwart, dabei sein.
Am Vormittag fand ein Workshop unter der Leitung von Markus Zwitter, Bakk. BEd Prof. in Graz, statt, wo Freude und Spaß am gemeinsamen Singen im Mittelpunkt standen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen nahmen alle Chöre und Ensembles mit einem selbst gewählten musikalischen Programm beim Festakt im Kongresssaal teil. Der Chor der 3c präsentierte "You Raise Me up" und " Fields of Gold". Nach dem gemeinsamen Schlusslied erhielt jeder Chor eine Teilnahmeurkunde.

www.hs-theresianum.at/Burgklang/burg
 
A-Pool Mannschaft zieht ins Schülerliga Halbfinale ein
In der Fußball-Schülerliga sind die zwei Viertelfinalturniere gefürchtet, denn bei einer Spielzeit von nur 2 Mal 15 Minuten ist jeder Spielausgang möglich und kommt vor allem Außenseiterteams entgegen. Während die Turniere in den vergangenen Jahren für unsere Schule immer extrem eng waren, stand die Truppe von Schwerpunktleiter Manuel Takacs bereits nach fünf absolvierten Spielen als großer Sieger des Viertelfinales fest. Nachdem das Team nach dem ersten Viertelfinalturnier in Neusiedl mit 6 Punkten aus 3 Spielen nur auf Rang zwei hinter der NMS Neusiedl/See (7 Punkte) lag, drehte es den Spieß beim zweiten Viertelfinalturnier in Draßburg um und holte sich mit 13 Punkten aus 6 Spielen den Gesamtsieg. „Die Ergebnisse waren extrem eng. Mit einer besseren Chancenverwertung hätten wir noch früher alles klar machen können“, freute sich Takacs, der mit seinem Team gespannt auf den Halbfinalgegner wartet. Im Landessüden ist erst ein Viertelfinalturnier gespielt und nach derzeitigem Stand würde unsere Schule Mitte Mai (Termin wird erst fixiert) auf die NMS Markt Allhau treffen. „Wir haben im ersten Spiel Heimrecht und werden dieses auf der Sportanlage des UFC St. Georgen austragen. Dort findet am 30. Mai auch das Landesfinale statt“, so der Schwerpunktleiter.
Ergebnisse 1. Viertelfinale:
Theresianum Eisenstadt - NMS Neusiedl am See 0:1
Gymnasium Mattersburg - Gymnasium Neusiedl 1:0
Theresianum Eisenstadt - Gymnasium Neusiedl 1:0
NMS Neusiedl am See - Gymnasium Mattersburg 3:1
Gymnasium Neusiedl - NMS Neusiedl am See 3:3
Theresianum Eisenstadt - Gymnasium Mattersburg 2:0
Ergebnisse 2. Viertelfinale:
Theresianum Eisenstadt - NMS Neusiedl am See 1:0
Gymnasium Mattersburg - Gymnasium Neusiedl 1:3
Theresianum Eisenstadt - Gymnasium Neusiedl 1:0
NMS Neusiedl am See - Gymnasium Mattersburg 0:0
Gymnasium Neusiedl - NMS Neusiedl am See 2:7
Theresianum Eisenstadt - Gymnasium Mattersburg 1:1
Hier finden Sie das Video zum Turnier:
https://www.youtube.com/watch?v=ofqnrZUgaIM&t=9s
Hier finden Sie weitere Infos zur Fußball-Schülerliga:
http://schuelerliga.bgld-fussball.at/
 
MUKU-Tage in Spital am Pyhrn
Den 106 SchülerInnen und ihren sieben LehrerInnen werden die musisch-kreativen Tage im JuFa-Hotel Pyhrn-Priel noch lange in Erinnerung bleiben.
Wie im vergangenen Jahr schon, wurden auch in diesem Schuljahr die
MUKU- Tage für die musisch-kreativen Klassen der NMS Theresianum von den MusiklehrerInnen Gabriela Pollak, Aurelia Reiff, Manuel Pepert, Mag. Eszter Mayer, Dagmar Raimann und dem Kunsterzieher Hannes Reisner geplant und durchgeführt. Die Begleitlehrerinnen Dr. Susanne Koller und Andrea Steiner waren mit dabei und unterstützten die engagierten PädagogInnen.
Das tägliche Musik-Trainingsprogramm, welches bis ins einzelne Detail von
FL Pollak zusammengestellt wurde, verteilte sich auf den ganzen Tag.
Geprobt wurden primär jene Lieder, welche beim diesjährigen Konzert im Haydnsaal am 17. Mai dargeboten werden. Dieses Jahr wird ein ganz besonderer „Ohrenschmaus“ zur Aufführung kommen: der gemeinsame Auftritt mit der burgenländischen Songwriterin und Psychologin Ulrike Mayer, bekannt als „Die Mayerin“. Insofern wurden nebst „Viva la Vida“, „Fields of Gold“ oder „Adiemus“ die Lieder der Mayerin einstudiert („Guade Söh“, „Hoit di an mir fest“ etc.).
„Die Mädchen und Burschen leisten gesanglich Fantastisches! Unglaublich, welche Talente in ihnen stecken!“, so die einheitliche Meinung der Lehrkräfte. Sie sind stolz auf ihre SchülerInnen und freuten sich über jedes positive Feedback, das von den SängerInnen selbst kam.
Das barocke Ambiente eines Stifts mit der imposanten Bergkulisse in unmittelbarer Umgebung zeigte, wie und wo Schule auch „anders“ erlebt werden kann - ein perfekter Rahmen eben für das MUKU-Training der kreativen Klassen!
www.hs-theresianum.at/muku2018/muku2018/index.html
 
Teilnahme am Landeskaraoke!
Überwältigender Erfolg beim Bezirks-Karaokewettbewerb in der NMS Rosenthal am 14. März 2018!
In jeder Kategorie gingen Platz 1 und Platz 3 an unsere Schule!

Sowohl in Kategorie D (5. /6. Schulstufe) als auch in Kategorie C (7./8. Schulstufe) zählten unsere Schülerinnen zu den Siegern und nehmen beim Landeskaraoke in der Musik-NMS Großpetersdorf am 28. Mai 2018 teil.
Zoe Spitzer aus der 1b wird mit dem Song „Wild and Free“ ins Rennen gehen und Laura Kozul aus der 3c mit “When I Was Your Man".

Doch die Freude war heuer besonders groß, denn sowohl Lea Artner aus der 1d mit ihrer Darbietung "Applaus, Applaus" als auch Sarah Kovasitz aus der 3c mit " I See Fire" freuten sich sehr über den jeweils 3. Platz.

Wir drücken jetzt schon die Daumen und wünschen den beiden viel Erfolg.
(Pollak Gabriela)
www.hs-theresianum.at/bkaraoke18/bkaraoke18/index.html
 
Schulinterner Karaokewettbewerb
Der Landesschulrat für Burgenland (LSR) veranstaltet gemeinsam mit dem Landesjugendreferat (LJR) des Amtes der Burgenländischen Landesregierung einen Karaokewettbewerb im schulischen und außerschulischen Bereich und bietet jungen Talenten eine Plattform für öffentliche Auftritte.

Der Karaokewettbewerb findet auf drei Ebenen statt, wobei der Schul-Karaokewettbewerb die 1. Hürde für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen darstellt.
Am 5. März fand der Schul-Karaokewettbewerb unter Teilnahme der Schüler und Schülerinnen der NMS und der Höheren Schulen des Hauses statt. Der gemeinsam veranstaltete Wettbewerb hat bereits Tradition, wird schon jahrelang gemeinsam organisiert und sehr gut von den Schülern und Schülerinnen angenommen.
Eine fachkundige Jury, bestehend aus Musiklehrern des Hauses, bewertet die gesanglichen Darbietungen.

In der Altersgruppe D (5. und 6. Schulstufe) ging Zoe Spitzer aus der 1b mit dem Song "Wild and Free" als Siegerin hervor.
Über den 2. Platz freuten sich Melanie Schär aus der 2c mit ihren Tänzerinnen Leonie Mayerhofer, Christine Fröhlich, Chiara Mayerhofer, Sophie Jellschitz und Lea Mayer, die zum "Cup Song" nach einer selbst kreierten Choreographie tanzten. Den 3. Platz belegte Lea Artner aus der 1d mit ihrer Darbietung "Applaus, Applaus". Da jedoch Schär Melanie beim Bezirkskaraoke-Wettbewerb nicht anwesend sein kann, wurde Tristan Ethofer aus der 1d mit dem Song "Let It Go" nachnominiert.
In der Altersgruppe C (7. und 8. Schulstufe) freuten sich Laura Kozul mit "When I Was Your Man"aus der 3c über Platz 1. Sie gehört mit ihrer tollen Stimme bereits zum 3. Mal zu den Fixstartern beim Bezirks-Karaokewettbewerb. Den 2. Platz belegte Sarah Kovasitz aus der 3c mit " I See Fire" und Drittplatzierte wurde Mara Stricker aus der 3d mit " One Day".

Laut Landesjugendreferat nimmt der jeweils Erstplatzierte jeder Altersgruppe am Bezirks-Karaokewettbewerb in der Musik-NMS Rosental am 14. März teil. Sollten wenige Schulen am Bezirksbewerb teilnehmen, obliegt es der Organisation, die/den Zweit- bzw. Drittplatzierte/n ebenfalls zu nominieren.
(Text: Pollak Gabriela)
www.hs-theresianum.at/Karaoke 18/karaoke/index.html
 
Berufspraktische Tage
Eisenstadt. Drei Tage lang hatten 114 SchülerInnen der 4. NMS-Klassen des Theresianums die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen: an den Berufspraktischen Tagen, denen im Rahmen der Berufsorientierung eine relevante Bedeutung zukommt. Diese bieten Jugendlichen während ihrer Schulzeit die Möglichkeit, Ausbildungsbetriebe kennen zu lernen bzw. darin "aktiv" mitzuwirken. Kindergärten, Banken, unterschiedliche Gewerbe-betriebe und Lehrwerkstätten zeigen sich mit den jeweiligen Angestellten und informieren über die Besonderheiten der Anforderungen in der jeweiligen Berufssparte. Für die 14-Jährigen zeigten sich die BPT äußerst interessant und aufschlussreich. "Es hat richtig Spaß gemacht, mit den kleinen Kindern herumzutoben", so eine Viertklässlerin, die in einem Kindergarten schnuppern durfte. Für manche der Heranwachsenden waren die Tage aber auch durchaus anstrengend, denn Regale zu schlichten oder Leergut zu stapeln kann müde machen. Da gab es dann Feedbacks wie "Ich bin froh, am Montag wieder in die Schule gehen zu können." Während ihres Aufenthaltes in den Betrieben wurden die Mädchen und Buben auch von ihren Lehrkräften besucht. Sie alle sind stolz auf die SchülerInnen, denn nur Gutes wurde über die neuen "PraktikantInnen" berichtet. NMS-Direktor Johannes Pachinger, der ebenfalls die Bedeutung dieser Tage hervorstreicht, erfreut sich an den positiven Rückmeldungen seiner Schützlinge.
www.hs-theresianum.at/bpt18/bpt/index.html
 
English in Action - eine Sprachwoche der Klassen 3c und 3d
"In English, please" war die Devise für die die Klassen 3c und 3d, die eine einwöchige Sprachwoche mit "native speakers" der Organisation "English in Action", absolvierten.
Der Unterricht erfolgte von der 1. bis zur 6. Stunde in englischer Sprache, wobei die Themen in Absprache mit den englischen Lehrkräften im Vorfeld ausgewählt worden sind.
In den ersten drei Stunden, den sogenannten "Communicative Lessons", wurde der Fokus auf die richtige Sprachanwendung gesetzt. In der vierten Stunde wurde in einer "Tailored Lesson" auf spezielle Bedürfnisse der jeweiligen Lerngruppe eingegangen. In der 5. Lerneinheit arbeiteten die Kinder an Themen, die sie persönlich interessierten. Diese stellten die Schüler einander in einer Präsentation am letzten Tag der Englischwoche im Speisesaal vor.
In der 6. Lerneinheit feilten die Schüler an der "show-presentation" für ihre Eltern, die am 1. Feber um 18.30 stattfand. Die äußerst kreativen Theaterstücke wurden in der Aula des Theresianums dargestellt, wobei die Kids viel Applaus für ihre lustigen Darbietungen ernteten. Es machte Freude die leuchtenden Augen der Kinder während ihrer Auftritte zu beobachten und in fließendem Englisch brachten die Kinder ihre Eltern zum Lachen.
Fazit der Sprachwoche: Schüler erlebten einen Englischunterricht, in dem das Anwenden der englischen Sprache im Vordergrund stand. Ziel war es, sich in zahlreichen Sprechanlässen zu artikulieren und Freude am Umgang mit der Sprache zu haben, Hemmungen, die englische Sprache zu verwenden, abzubauen. Natürlich geschieht dies auch im Englischunterricht, doch in einem blockartig ausgerichteten Unterricht mit "native speakers" ist die Motivation sicherlich höher.
Die Schüler bestätigten in ihren Feedbacks die Wichtigkeit und den enormen Output dieser Sprachwoche.
www.hs-theresianum.at/EIA/Action/index.html
 
English theatre in Eisenstadt - February, 7th 2018
We, the 3rd and 4th forms, visited the English Theatre in Eisenstadt on Wednesday February, 7th 2018.
The play was called "A Family Affair". We really like it because the theme was up-to-date and the actors were easy to understand. They spoke clearly and used simple lexis so everybody could follow the scenery.
The play is about a refugee girl, who tells us her story, why and how she has come to England and her first few months in her new hometown. The second main character is an English boy named Danny who gets to know the refugee girl in a better way and who become even more than friends.
Written by Selina Weixelbaum, 4b
www.hs-theresianum.at/theater18/theater18/index.html
 
Caritatives in der NMS Theresianum
Advent am Oberberg - Sterntalerhof
Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen sammelten bei der heurigen Adventbesinnung „Advent am Oberberg“ für den Sterntalerhof. Der Sterntalerhof kümmert sich als Kinderhospiz und Familienherberge um Familien mit chronisch erkrankten bzw. sterbenskranken Kindern. Somit konnten nun 1.098 € überreicht werden. Am Ende des Schuljahres werden die Schüler innen und Schüler den Sterntalerhof besuchen.

Elternsprechtag – Weltladen – sonflora Austria
Wie jedes Jahr verkauften Schülerinnen und Schüler am Elternsprechtag Produkte aus dem Weltladen. Damit möchten sie auf fair gehandelte Produkte aufmerksam machen. 141 € konnten heuer dem Verein sonflora Austria überreicht werden.
Sonflora Austria ist ein Kinderhilfsverein , der Kinder und Jugendliche in Nicaragua aber auch in Österreich durch Sachspenden unterstützt und betreut.
Ein Dankeschön den Schülerinnen und Schüler der 2d und 3d Klassen, die diese Aktion unterstützt haben!

Lebensmitteln für die Gemeinschaft Cenacolo
Über die Adventzeit sammelten Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen haltbare Lebensmittel und Toilettenartikeln für die Gemeinschaft Cenacolo.
Die Gemeinschaft Cenacolo bietet jungen Menschen in Krisensituationen – besonders mit Drogenproblemen – die Möglichkeit zu einem Neubeginn.
Die gesammelten Sachspenden wurden vor Weihnachten überreicht.

www.hs-theresianum.at/Caritatives/allerlei/index.html
 
Gesegnete und friedvolle Weihnachten
Weihnacht

Zeit der Weihnacht, immer wieder
rührst du an mein altes Herz,
führst es fromm zurück
in sein früh’stes Glück,
kinderheimatwärts.
Sterne leuchten über Städte,
über Dörfer rings im Land.
Heilig still und weiß
liegt die Welt im Kreis
unter Gottes Hand.
Kinder singen vor den Türen:
"Stille Nacht, heilige Nacht!"
Durch die Scheiben bricht
hell ein Strom von Licht,
aller Glanz erwacht.
Gustav Falke (1853-1916)

Frieden, Freude und Heil für die festlichen Tage der Weihnachtszeit, Segen und Gesundheit für das kommende Jahr wünscht von Herzen
Johannes Pachinger
im Namen des Lehrerkollegiums der NMS Theresianum Eisenstadt
 
Futsal-Landesfinale: Bitteres Final-Ende gegen NMS Neusiedl
Die A-Pool-Mannschaft der NMS Theresianum Eisenstadt qualifizierte sich ohne Probleme für das Futsal-Landesfinale im Eisenstädter Allsportzentrum. Dort zeigte die Mannschaft von Schwerpunktleiter Manuel Takacs und Assistenztrainer Joachim Fenz ansehnliche Offensivaktionen und stark herausgespielte Tore. Die Oberberg-Kicker gewannen gegen die Gymnasien Neusiedl (2:1), Oberpullendorf (1:0) und Oberschützen (2:0) alle Gruppenspiele und stiegen hochverdient ins Halbfinale auf. Im Semifinale siegten die Theresianum-Jungs gegen das Gymnasium Mattersburg klar mit 3:0. „Wie unsere Youngsters bis zum Finale aufgetreten sind, war beeindruckend. Unser Offensivspiel war höchst ideenreich und in der Defensive agierten wir unglaublich diszipliniert“, sparte Manuel Takacs nicht mit Lob.
Das große Finale gegen die NMS Neusiedl endete ganz bitter. Beide Teams agierten äußerst vorsichtig und kamen jeweils zu zwei Torchancen. Die beste Theresianum-Chance vergab Raffael Petrik völlig alleinstehend vor Neusiedls Schlussmann. „Wir haben im Finale zu wenig Risiko genommen, Bälle immer wieder gesichert und nicht aktiv in die freien Räume mitgenommen“, so Takacs. Fünf Sekunden vor Schluss starteten die Neusiedler über Tobias Wisak einen letzten Konter. Theresianum-Verteidiger Nico Kummer setzte seinen Oberkörper im Laufduell mit dem Angreifer schulmäßig ein. Kummer war in dieser Situation deutlich robuster als Wisak und so kam der Neusiedler zu Fall. Mit der Schlusssirene ertönte auch der Foulpfiff des Schiedsrichters. „Es ist bitter, denn zum einen muss man das Foul nicht pfeifen. Im Training bringt man den Jungs ein konsequentes Oberkörperspiel bei. Kummers Zweikampfverhalten war top. Durch derartige Pfiffe schreckt man Spieler ab und sie gehen halbherzig in die Infights, weil sie Angst vor Foulpfiffen haben. Auf Top-Niveau werden solche Zweikämpfe nicht abgepfiffen“, erklärte Takacs. Trotz bereits ertönter Schlusssirene ließ der Schiedsrichter den Freistoß ausführen und Matthias Wetschka verwandelte zum 1:0 für die NMS Neusiedl. „Das gleiche Szenario ereignete sich beim LAZ-Futsal-Konvent Anfang Dezember in Linz. Im Endspiel zwischen zwischen Steyr und Austria Wien ließ der Schiedsrichter den Freistoß nach ertönter Schlusssirene nicht mehr ausführen. Es tut für meine Jungs extrem weh. Ein derartiges Ende haben sie sich aufgrund des starken Auftretens nicht verdient“, so Theresianums Schwerpunktleiter.
Viel Spaß beim Ansehen der Torparade: https://www.youtube.com/watch?v=okU6PMtMiZo
 
Adventbesinnung 2017
Unter dem Motto „Advent am Oberberg“ stand die diesjährige Besinnung im
Advent der NMS Theresianum Eisenstadt, die am 1. Dezember 2017 in der Bergkirche in Eisenstadt stattfand. Bei voll besetzter Kirche trugen unsere Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Kolleginnen und Kollegen Gedichte und besinnliche Texte vor bzw. tanzten und musizierten sehr stimmungsvoll. Die Spende kommt dem Sterntalerhof zu Gute.

www.hs-theresianum.at/advent17/adventbesinnung/
 
Mannschaft 3 und 4 beim Hallenbandenturnier


 
Schulinternes Finale beim Hallenbandenturnier
Nachdem seit einigen Jahren der Futsal-Bewerb den Schülerliga-Hallenzauber regiert und in diesem Bereich ein Landes- und Bundessieger ermittelt wird, wird der traditionelle Bandenfußball nur noch auf Bezirksebene ausgetragen. Beim diesjährigen Turnier des Bezirkes Eisenstadt/Mattersburg nahmen 12 Teams teil. Die NMS Theresianum stellte vier Mannschaften, ließ dabei jene Jungs, die in der A-Pool-Mannschaft viele Einsatzminuten hatten, nicht auflaufen. Die Spieler der 1E und 2E boten starke Leistungen. Die Teams Theresianum 1 und 2 zogen als Gruppensieger ins Endspiel ein. Dort gelang der NMS Theresianum 2 durch ein spätes Tor von Florian Dörfler der 1:0-Erfolg. Fußball-Schwerpunktleiter Manuel Takacs war mit dem Auftreten der Jungs sehr zufrieden: „Wir haben eine starke Performance abgeliefert und zwei Mannschaften ins Finale gebracht. Aber auch die Teams 3 und 4 konnten aufzeigen.“

 
Mit Punktemaximum zum Landesfinale
Bei der Schülerliga-Futsal-Bezirksmeisterschaft holte sich die NMS Theresianum Eisenstadt mit 6 Siegen in 6 Spielen und einem Torverhältnis von 23:2 den Turniersieg und qualifizierte sich für das Landesfinale, das am Mittwoch, dem 20. Dezember im Allsportzentrum Eisenstadt (ab 09:30 Uhr) stattfindet. „Wir haben die Pflicht erfüllt, mehr aber auch nicht. Wir haben einige Tore schön herausgespielt, jedoch auch einige Überzahlsituationen nicht mit Qualität zu Ende gespielt“, sagte Theresianum-Trainer Manuel Takacs, dessen Schützling Julian Schöll (7 Tore) sich gemeinsam mit Enis Balaj (Gymnasium Mattersburg) die Torschützenkrone sicherte. Das Gymnasium Mattersburg nimmt als zweitplatzierte Schule ebenfalls am Burgenlandfinale teil. Das Gymnasium Wolfgarten und die NMS Rosental wurden Dritter beziehungsweise Vierter und sind daher ausgeschieden.
 
Weihnachten kann kommen
Die Schülerinnen und Schüler der 2D Klasse NMS Theresianum Eisenstadt und ihr Klassenvorstand Mag. Michaela Schulyok-Schopp unterstützen heuer die beiden sozialen Aktionen „Weihnachten im Schuhkarton“ und „Pakete ans Christkind“. Damit am Heiligen Abend möglichst viele Kinderaugen bedürftiger Kinder strahlen, konnten 22 weihnachtlich verpackte Kartons mit Spielsachen, Kleidung, Süßigkeiten, Hygieneartikeln und Unterrichtsmaterialien zusammengestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr ehrgeizig und eifrig beim Sammeln und werden somit viele Kinder an Weihnachten glücklich machen.


 
Tag der offenen Tür - Voranmeldungen 2018/19
Unsere Schule veranstaltet am 10. November 2017 den Tag der offenen Tür von 8.00 bis 12.00 Uhr.
Ab diesem Tag können Eltern Ihre Kinder für das Schuljahr 2018/19 voranmelden (bis 15. Dezember 2017), täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr.
 
Sport- und Kennenlerntage in Schielleiten
Spaß am Spiel stand im Mittelpunkt
Rund Schülerinnen und Schülern aus vier Klassen der NMS Theresianum Eisenstadt absolvierten drei Sport- und Kennenlerntage im Bundessport- und Freizeitzentrum Schielleiten. „Ziel ist es, dass sich die Kinder der 1. Klassen näher kennenlernen. Die Schülerliga-Teams nutzten die Tage für insgesamt sechs Trainingseinheiten und Teambuildingmaßnahmen“, verriet Fußball-Schwerpunktleiter Manuel Takacs.
Im Mittelpunkt der Sport- und Kennenlerntage stand der Spaß an der Bewegung und am Spiel. Während die Schülerinnen und Schüler der allgemeinen 1. Sportklasse verschiedene Sportarten ausübten, nutzten die Schülerliga-Teams die Gelegenheit, um technisch/taktische und koordinative Schwerpunkte zu trainieren. „Man hat aufgrund der ausgezeichneten Bedingungen mit den Spielern im Bereich der Gruppen- und Mannschaftstaktik ins Detail zu gehen und auch per Videoanalyse aufzuarbeiten“, so A-Pool-Trainer Manuel Takacs, der ein breites Team an ausgebildeten Fußballtrainern aufbieten kann. Der A-Pool absolvierte ein Testspiel gegen die Sportmittelschule Weiz. Nach einer 4:1-Führung, verloren die Eisenstädter noch mit 4:5. „Es war ein qualiativ hochwertiger Test. Wir haben in der zweiten Halbzeit ein neues Spielsystem ausprobiert. Das hat leider nicht funktioniert. Solche Spieler sind aber da, um Erkenntnisse zu gewinnen“, meint Takacs.
Damit sich die Kinder besser kennenlernen, wurden auch Teambuilding-Einheiten, sowie ein Kegelabend abgehalten.

 
Tabellenführer nach zwei Spieltagen
Nach den ersten zwei A-Pool-Turnieren im Schuljahr 2017/18 führt die NMS Theresianum Eisenstadt die Tabelle im Bezirk Eisenstadt/Mattersburg klar an. Mit 16 Punkten aus 6 Spielen und einem Torverältnis von 25:0 steht die Mannschaft von Fußball-Schwerpunktleiter Manuel Takacs an erster Stelle. „Die Jungs spielen einen ansehnlichen Fußball und erzielen teilweise schöne Tore. Wir wollen heuer wieder ein kräftiges Wörtchen um den Landesmeistertitel mitreden“, so der Trainer. Auf Rang zwei liegt das Gymnasium Mattersburg (11 Punkte), vor dem Gymnasium Wolfgarten (8 Punkte) und dem Gymnasium Kurzwiese (0 Punkte).
Die B-Pool-Teams B1 und B2 erreichten beim B-Pool-Turnier auf der Sportanlage Rust die Plätze 2 und 3. „Technisch und spielerisch war die Leistung in Ordnung. Leider war die B2-Mannschaft, die aus den Schülern der 1. Klasse besteht, in gewissen Spielsituationen im körperlichen Bereich unterlegen. Die B1-Truppe hat leider einige Torchancen nicht verwertet“, so Trainer Joachim Fenz.
Die Verantwortlichen des Schwerpunktes Fußball arbeiten bereits an Fußballklasse für das Schuljahr 2018/19. Am 11. Oktober 2017 fand die fußballspezifische Aufnahmetestung am BFV-Platz statt. Schwerpunktleiter Manuel Takacs und Schulleiter Johannes Pachinger konnten 52 interessierte Kinder begrüßen. Vor den Augen von neun Trainer (darunter der Sportliche Leiter der Fußballakademie Franz Ponweiser, AKA U18-Trainer Ivo Smudla, AKA-Tormanntrainer Thomas Mandl) zeigten die Jungs und Mädchen ihr Können. Nach der sportmotorischen Testung im Jänner 2018 erhalten die Eltern eine Information, ob ihr Kind in die Fußballklasse aufgenommen wird.
 
Report about our trip to Broadstairs UK (Sept. 10th – 16th)
On Sunday September, 10th our class flew from Vienna to London Heathrow and then we went by bus to Broadstairs, a small town on the east-cost of England.
There two or three of us stayed at one host family. Most of them were really great and they didn’t just prepare dinner and breakfast for us but we got to know them during nice dinner talks.
Next morning after breakfast we went to school by bus. There we were grouped in classes of ten to twelve people. We had lessons from 9 to 12.15 nearly every day. Then we were free to get some lunch in the town and later there was the beautiful Coastal walk to Ramsgate. That was definitely one of the best activities because we saw huge waves and our guide who walked us was really nice. In the evening we had a very funny drumming workshop, where all of us were allowed to play his/her own drum.

On Wednesday we didn’t have to go to school because we did our London trip on that day. We really liked all the sightseeing and our group guide Tom was great as well. Going by boat from Greenwich to London Embankment was an extremely good idea of our teacher, because that way we were able to get where we want to and we still had a great view to the London Eye, the Tower Bridge, the Big Ben, the Houses of Parliament and some more typical sights. I guess it was one of the highlights of our whole trip.
We also got the chance to buy some souvenirs at Piccadilly Circus, which was a lot of fun. There were no other activities on that day, but I was kind of happy about that, because of course I was pretty exhausted after walking around all day.

On Thursday afternoon we had an interesting guided tour in the pretty city Canterbury and after that we went to the disco in Margate, which was definitely the coolest evening activity for all of us! They played really cool music and we had a lot of fun.

Saturday was our departure day and we had to say good-bye to our host families. Before we went to the airport we visited the amazing White Cliffs of Dover. There we could enjoy an incredible view to the sea and the cliffs and it was a perfect photo location. The flight back home was quite OK, but some of us got ill because of the air-condition in the plane.

We want to say a big thank you to Mrs Reiter and Mrs Reiff, who guided us to England.
We will never forget the amazing journey!

Written by Nina, Elena, Lara, Mia 4b
www.hs-theresianum.at/broadstairs2017/broadstairs
 
Theresianum organisierte 1. Schülerliga-Masters-Trophy
Die Sportanlage Draßburg war Austragungsort der 1. Schülerliga-Masters-Trophy. Veranstaltet wurde das Turnier vom Schwerpunktleiter Fußball der NMS Theresianum Eisenstadt, Manuel Takacs. Mit dabei waren neben der Veranstalterschule auch die NMS Neusiedl/See, das Gymnasium Neusiedl/See, das Gymnasium Polgarstraße Wien, NSMS Wendstattgasse 10 Wien, SMS Graz Bruckner, das Gymnasium Zehnergasse Wr. Neustadt und die SMS Wiener Neustadt. „Bei der letzten Bundesmeisterschaft wurde die Idee geboren, wieder ein Top-Schülerliga-Turnier zu organisieren. Die Jungs brauchen Qualitätsspiele, in denen sie sich gegen Talente auf höchstem Niveau behaupten müssen. Für uns Trainer war es eine Top-Möglichkeit unsere Jungs erstmals nach den Sommerferien in einem Turnier zu sehen“, verrät Takacs die Hintergründe.
Das Turnier gewann die Kooperationsschule der Wiener Austria, die NSMS Wendstattgasse 10, vor der NMS Neusiedl/See (5:0 im Finale). Platz drei belegte die SMS Graz Bruckner. Die NMS Theresianum belegte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen Rang 5. „Die A-Pool-Mannschaft ist derzeit noch in der Findungsphase und es wartet noch sehr viel Arbeit auf uns. Die Jungs müssen Gas geben“, so der Schwerpunktleiter.
 
Anmeldung für Aufnahmetestung zur Fußballklasse 2018/19 möglich
Die NMS Theresianum Eisenstadt, seit Jahren Kooperationsschule des Burgenländischen Fußballverbandes, arbeitet bereits an der Fußballklasse für das Schuljahr 2018/19. Jene Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Schuljahr die 4. Klasse Volksschule besuchen, können sich bereits für die Aufnahmetestung anmelden. Die fußballspezifische Aufnahmetestung findet am Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 14:30 Uhr am BFV-Platz in Eisenstadt statt. Die Sportmotorik wird am Samstag, 20. Jänner 2018 im Rahmen des Tages der Begegnung überprüft. Eltern können ihre Kinder per Mail (manuel.takacs@gmail.com) bei Schwerpunktleiter und dem U15-Trainer der Fußballakademie Burgenland, Manuel Takacs, für die Aufnahmetestung anmelden.
 
Schöne Ferien!
„Ich wünsche dir Zeit, um den Aufgang der Sonne zu erleben.
Ich wünsche dir die Weite des Meeres und den Weitblick vom Berggipfel.
Ich wünsche dir den Wind, der dein Boot treibt.
Ich wünsche dir Augen, die alles wahrnehmen, was der Schöpfer dir auf deinem Weg schenkt.
Ich wünsche dir, dass Menschen sich freuen, wenn du mit ihnen bist.
Ich wünsche dir viel Zeit zum Nachdenken, zum Lesen, und Staunen, zur Erholung und zur Ruhe.
Und – dass du dich wieder auf Daheim und auf deine Aufgabe freuen kannst“.
(Verfasser unbekannt)

Die Schulgemeinschaft wünscht schöne Ferien!